Zum Pricing gehört die Kostenkalkulation (z.B. die Preisuntergrenzberechnung), das Vertragswesen, die Angebotsvielfalt, zeitgemäße Mitbewerberbeobachtung und eine logische Preisstruktur. Der Preis ist der Gegenwert für Ihre Dienstleistungen. Ihre Hotel Preise sollten so gestaltet sein, dass sie sowohl für Gäste und Kunden als auch für Mitarbeiter transparent und logisch erscheinen und das Verhältnis von Preis und Leistung klar ersichtlich machen.

"Dynamic Pricing" - das ist der Trend, der sich sowohl in der Stadthotellerie als auch in der Ferienhotellerie immer stärker durchsetzt. Preisdynamik entsteht durch Nachfrageschwankungen. Steigt die Nachfrage, steigt meistens auch der Preis, in unserem Fall der Übernachtungspreis. Hinzu kommt, dass Ihre Kunden bei der Wahl des Hotels und der angebotenen Preis- und Angebotsstruktur auf das Produktdesign genauso reagieren wie auf die Lage des Hotels, die Servicequalität, das Leistungsversprechen und allgemeine Standards im Hotel. Im Zusammenspiel mit Bewertungen gleicht der Gast genau ab, welchen Preis er für das gewählte Hotel bezahlen will. Und genau dieses Gefüge muss die Preisstruktur eines Hotel widerspiegeln... es ist für Ihr Pricing ausschlaggebend. Ein ausgetüfteltes Pricing im Hotel ist neben der Leistung die Grundlage für Ihren Erfolg. Erst darauf aufbauend entwickelt man die Preisstrategie.

Unsere Partner & Referenzen

Revenue Management, Yield Management & Controlling

Schulungen, Seminare und Trainings werden immer noch gerne als "Motivations-Bonbon" für einzelne Mitarbeiter genutzt.
Doch die permanente Weiter- und Fortbildung kann so viel mehr leisten als "nur" ein Bonus für Wohlverhalten zu sein.
Zum Seitenanfang